Zusätzliche Informationen

Wann kann man geimpft werden, welche Impfstoffe werden verwendet und wie ist der Ablauf – hier bekommen Sie die Informationen.

Allgemeine Informationen

Ab welchem Zeitpunkt ist welche Art der Impfung möglich?

Booster

Drittimpfungen bzw. Boster sind schon nach 3 Monaten möglich (Regelung der Stadt Hagen)

Bei einer vorangegangenen Einmalimpfung mit Johnson&Johnson (Janssen®) wird erst eine Zweitimpfung (nach 4 Wochen) und anschließend nach 6 Monaten eine Booster-Impfung empfohlen

Zweitimpfungen

jeweils 3 Wochen (bei Biontech) bzw. 4 Wochen (bei Moderna) nach der ersten Impfung

Nach einer vorangegangenen Johnson&Johnson (Janssen®) Einmal-Impfung wird eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (bei uns aktuell: Moderna) bereits nach 4 Wochen empfohlen. Darauf folgt eine Booster-Impfung nach weiteren 6 Monaten mit einem mRNA-Impfstoff.

Erstimpfungen

sind jederzeit möglich und willkommen!

Welche Impfstoffe werden verwendet?

Der zu verwendende Impfstoff richtet sich nach Ihrem aktuellen Impfstatus und Alter. Bitte buchen Sie Ihren Termin entsprechend!

  • Booster-Impfungen (auch von Stillenden, gem. RKI-Empfehlung) für über 30 Jährige: mRNA-Impfstoff von Moderna (Spikevax®)
  • Booster-Impfungen für unter 30 Jährige: mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer (Comirnaty®)
  • Erstimpfungen: mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer (Comirnaty®)
  • Zweitimpfungen: identisch mit Ihrer Erstimpfung
  • Einmalimpfungen: Vektorimpfstoff von Johnson&Johnson (Janssen®) und anschließend wird nach 4 Wochen eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff empfohlen
  • Genesenen-Impfung: mRNA-Impfstoff von Moderna (Spikevax®)
  • Schwangere: mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer (Comirnaty®)
  • Kinder 5-11J: mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer (Comirnaty®)
Bevor sie buchen

Ein paar zusätzliche Hinweise zur Buchung

Warranty Icon

Eine Buchung pro Person

Bitte beachten Sie, dass für jede Person, die geimpft werden soll, eine eigene Buchung vorgenommen werden muss.

Warranty Icon

Auch Nicht-Hagener willkommen

Wenn Sie Ihren Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen haben, sind Sie zur Impfung bei diesen Events herzlich willkommen, auch wenn Sie nicht in Hagen wohnen.

5

Ab 5 Jahre

Das Impfangebot richtet sich grundsätzlich an alle Personen ab 5 Jahren.
(5-11J derzeit nur im Impfzentrum!)

Kinder im Alter von 5-11 Jahren buchen gerne einen Termin unter Terminland Hagen - Drive In Kinder ab 5J.

Warranty Icon

5-16 Jährige mit Bescheinigung

Für Kinder ab 5 bis 16 Jahren wird eine Bescheinigung (Download hier) benötigt, die von beiden Sorgeberechtigten unterschrieben sein muss.

Damit sie Wissen, was Sie erwartet

Wie läuft die Impf-Aktion ab?

Wichtig! Vorab Informationen lesen

Den ersten Schritt haben Sie schon gemacht, und die wichtisten Informationen oben gelesen. Für weiterführende Informationen zu unterschiedlichen Impfstoffen, Impfen allgemein etc. gibt es gute Informationen z. B. beim RKI (hier), und es wird die Möglichkeit geben Ihre individuellen Fragen im Rahmen des ärztlichen Aufklärungsgesprächs vor der Impfung zu stellen (s.u.).

01
02

Termin vereinbaren

Als nächstes buchen Sie einen Impftermin im Online-Termin-Kalender (auf der Startseite). Nur wer einen Termin hat, kann geimpft werden. Bitte beachten Sie: Wir werden es nicht schaffen, zusätzlich eine telefonische Termin-Vergabe anzubieten.

Aufklärungsbögen ausdrucken, Krankenkassen-Karte, Personalausweis und Impfpass einpacken!

Sie erhalten mit der Bestätigungsemail für Ihren Impftermin als Anhang in der Email Aufklärungsbögen. Drucken Sie die Aufklärungsbögen bitte möglichst vor dem Impftermin aus und bringen Sie sie mit. Sie benötigen also am Impftag:

  • Ihren Personalausweis / Reisepass
  • Ihre Krankenkassenkarte
  • Ihren Impfpass (falls verloren finden wir eine Lösung)
  • Die Impf-Dokumente, die Sie nach der Terminbuchung per Mail bekommen, durchgelesen und ausgefüllt (sofern Sie zum Boostern kommen, benötigen Sie die Unterlagen nur, wenn Sie zuvor lediglich mit einem Vektor-Impfstoff (Johnson&Johnson oder AstraZeneca) erhalten haben)
03
04

Zum Termin zum "Impf-Drive-in" am Kirchenberg-Stadion kommen

Die Impfaktion findet dort statt, wo sonst der Schnelltest-Drive-in am Kirchenbergstadion in Hohenlimburg stattfindet, Adresse: Berliner Allee 54, 58119 Hagen. (Zur Anzeige auf Google Maps)
Um Rückstaus zu vermeiden bitten wir Sie, dass Sie bitte nicht zu früh sondern möglichst  pünktlich zu Ihrem Termin kommen.

Nach dem Check-in: ärztliches Aufklärungsgespräch

Sie kommen mit dem Auto zuerst zu unserem Check-in-Schalter, dort wird überprüft dass Sie einen Termin haben und Sie die Aufklärungsbögen (nur bei Erstimpfungen, oder Booster nach Vektorimpfstoffen) bereithalten. Am schnellsten geht es, wenn Sie die Aufklärungsbögen bereits ausgedruckt mitbringen. Danach fahren Sie weiter zu einem "Arzt-Zelt", in dem auch bei schlechtem Wetter im Trockenen das ärztliche Aufklärungsgespräch stattfinden kann, bevor Sie Ihre Impfung erhalten.

05
06

Geimpft werden

Im Anschluss an das ärztliche Aufklärungs-gespräch erhalten Sie Ihre Impfung. Sie brauchen dazu in der Regel nicht aus Ihrem Auto auszusteigen, und können danach langsam weiterfahren auf den Warteparkplatz.

15 Minuten auf dem Parkplatz warten

Da es in extrem seltenen Fällen allergische Unverträglichkeitsreaktionen geben kann, ist es bei Impfungen allgemein üblich, danach 15 Minuten in der Nähe einer möglichen Notfall-Versorgung zu bleiben - das ist bei uns nicht anders als im Impfzentrum. Sie warten daher bitte 15 Minuten in Ihrem Fahrzeug, bis wir alle sicher sein können dass Sie die Impfung gut vertragen haben, und fahren erst dann nach Hause.

07
08

Impfreaktionen sind normal - bei Auffälligkeiten den Hausarzt informieren!

Nach der Impfung baut der Körper Immunität gegen SARS-CoV-2 auf, es ist dabei vollkommen normal, eine sog. "Impfreaktion" zu haben die Erkältungssymptomen ähnelt (z. B. Abgeschlagenheit, Fieber, natürlich auch ein schmerzender Arm). Viele Menschen fragen sich, woran sie die in den Medien extrem häufig diskutierten, aber extrem selten auftretenden, schweren Nebenwirkungen erkennen: Sollten Sie nach der der Impfung starke, anhaltende Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit, Beinschwellungen, anhaltende Bauchschmerzen, neurologische Symptome oder punktförmige Hautblutungen an sich beobachten, die wenige Tage nach Impfung auftreten und anhalten, sollten Sie umgehend ärztliche Hilfe aufsuchen. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist aber kleiner, als auf dem Weg zum Impfen oder zurück einen Verkehrsunfall zu haben. Fahren Sie also vorsichtig!